Elektromobilität

Seite empfehlen: Facebook XING Twitter Google+ WhatsApp

Unser Team

des Bereiches Elektromobilität steht für Sie gern zur Verfügung:

Ihr direkter Ansprechpartner des Geschäftsbereiches Elektromobilität ist:

Jürgen Lange j.lange@vcdb.de

Das Team Elektromobilität der VCDB befasst sich mit der Entwicklung und Koordination von Projekten im Bereich des elektrisch betriebenen ÖPNV. Den Schwerpunkt bilden dabei Anwendungen im Busbereich, d. h. der Einsatz innovativer Antriebstechnologien – von Hybridbussen bis hin zum rein elektrischen Busbetrieb.

Das Tätigkeitsfeld "Elektrobus"  umfasst darüber hinaus infrastrukturelle Maßnahmen für das Nach- und Zwischenladen von Energiespeichersystemen während des Einsatzes der Fahrzeuge oder der nächtlichen Betriebspause. Die Auslegung von Betriebshofinfrastrukturen sowie die bedarfsgerechte Planung von Werkstattausrüstung und Personalqualifizierungsmaßnahmen vervollständigen das Leistungsspektrum.

Mit dem Verfahren BeSystO® – Bewertungsverfahren für Systeminnovationen im ÖPNV – verfügt die VCDB über ein Werkzeug, welches auf Basis von standardisierten Algorithmen und variablen Parametern Handlungsempfehlungen und Umsetzungsvarianten zur Systemintegration von Elektromobilität im Öffentlichen Verkehr bereitstellt, analysiert und bewertet.

Informieren Sie sich auf unserer Themenseite BeSystO über die Details!

 

Schwerpunkte

  • Innovative Antriebe für den ÖPNV
  • Machbarkeitsstudien und Bewertungsverfahren für Systeminnovationen im ÖPNV
  • Verkehrswissenschaftliche Untersuchungen zu nachhaltigen Kraftstoff- und Antriebskonzepten

Referenzprojekte

Untersuchung zur Einführung elektrisch betriebener Linienbusse in Sachsen-Anhalt

  • Schwerpunkte:  Machbarkeitsstudien und Bewertungsverfahren für Systeminnovationen im ÖPNV

In Sachsen-Anhalt sollten Möglichkeiten des Einsatzes von Elektrobussen in einer Machbarkeitsstudie untersucht werden. Auf Basis der Machbarkeitsstudie wird ein Umsetzungskonzept mit definierten Handlungsschritten und klar formulierten Anforderungen zur schrittweisen Einführung des Elektrobusbetriebs in Sachsen-Anhalt entwickelt.

Elektrobus Darmstadt

  • Schwerpunkte:  Innovative Antriebe, Machbarkeitsstudien und Bewertungsverfahren für Systeminnovationen im ÖPNV

In einer Vorstudie sollen Möglichkeiten des Einsatzes von Elektrobussen in Darmstadt untersucht werden. Zudem steht das städtische Verkehrsunternehmen HEAG mobilo vor der Herausforderung, eine Strategie für die schrittweise Einführung von Elektrobussen bis 2025 zu entwickeln. Ziel ist eine Umsetzungskonzept mit definierten Handlungsschritten und klar formulierten…

Elektrobus Cottbus

  • Schwerpunkte:  Innovative Antriebe, Machbarkeitsstudien und Bewertungsverfahren für Systeminnovationen im ÖPNV

Mit der Zielstellung der technologischen Weiterentwicklung des städtischen ÖPNV in Cottbus werden Möglichkeiten des Einsatzes von Elektrobussen untersucht. Im Vorfeld der Projektdurchführung ist eine Bewertung der Projektidee hinsichtlich Umsetzbarkeit und Tragfähigkeit unter den gegebenen Rahmenbedingungen in Cottbus durchzuführen.

Zu den Referenzen