Elektromobilität

Seite empfehlen: Facebook XING Twitter Google+ LinkedIn

Unser Team

des Bereiches Elektromobilität steht für Sie gern zur Verfügung:

Ihr direkter Ansprechpartner des Geschäftsbereiches Elektromobilität ist:

Jürgen Lange j.lange@vcdb.de

Das Team Elektromobilität der VCDB befasst sich mit der Entwicklung und Koordination von Projekten im Bereich des elektrisch betriebenen ÖPNV. Den Schwerpunkt bilden dabei Anwendungen im Busbereich, d. h. der Einsatz innovativer Antriebstechnologien – von Hybridbussen bis hin zum rein elektrischen Busbetrieb.

Das Tätigkeitsfeld "Elektrobus"  umfasst darüber hinaus infrastrukturelle Maßnahmen für das Nach- und Zwischenladen von Energiespeichersystemen während des Einsatzes der Fahrzeuge oder der nächtlichen Betriebspause. Die Auslegung von Betriebshofinfrastrukturen sowie die bedarfsgerechte Planung von Werkstattausrüstung und Personalqualifizierungsmaßnahmen vervollständigen das Leistungsspektrum.

Mit dem Verfahren BeSystO® – Bewertungsverfahren für Systeminnovationen im ÖPNV – verfügt die VCDB über ein Werkzeug, welches auf Basis von standardisierten Algorithmen und variablen Parametern Handlungsempfehlungen und Umsetzungsvarianten zur Systemintegration von Elektromobilität im Öffentlichen Verkehr bereitstellt, analysiert und bewertet.

Informieren Sie sich auf unserer Themenseite BeSystO über die Details!

 

Schwerpunkte

  • Innovative Antriebe für den ÖPNV
  • Machbarkeitsstudien und Bewertungsverfahren für Systeminnovationen im ÖPNV
  • Verkehrswissenschaftliche Untersuchungen zu nachhaltigen Kraftstoff- und Antriebskonzepten

Referenzprojekte

Planung der Elektrobus-Ladeinfrastruktur am Betriebshof München Ost

  • Schwerpunkte:  Ladeinfrastruktur, Betriebshöfe und Werkstätten, Umstellung auf Elektrobus

Die VCDB unterstützt die SWM und ihre Tochter MVG bei der Umplanung des Betriebshofs Ost für die Ladung von Elektrobussen. Um Kosten und Infrastrukturbedarf einschätzen zu können, wird im ersten Schritt der Energieverbrauch simuliert, Darauf aufbauend wird die Ladeinfrastruktur konzeptioniert und die Umsetzung mit den Fachgewerken geplant.

Umsetzungsplanung zur Einführung elektrisch angetriebener Linienbusse bei der Halleschen Verkehrs-AG

  • Schwerpunkte:  Machbarkeitsstudie, Umstellung auf Elektrobus, Betriebshöfe und Werkstätten, Ladeinfrastruktur

Im Auftrag der NASA GmbH untersucht die VCDB die Rahmenbedingungen für die Einführung eines Elektrobussystems in Halle. Dafür wird eine Machbarkeitsstudie erstellt und ein detailliertes Umsetzungskonzept entwickelt.

Einführung eines Elektrobussystems in Hagen

  • Schwerpunkte:  Machbarkeitsstudie, Bewertungsverfahren für Systeminnovationen im ÖPNV, Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen

Die VCDB untersucht in Hagen die Rahmenbedingungen für einen Elektrobuseinsatz. Dafür wurde anhand von drei Referenzszenarien für alle Umläufe eine Energiebilanzierung durchgeführt. Bestandteil der Untersuchung sind neben den notwendigen Infrastrukturen, und erforderlichen betrieblichen Anpassungen auch die damit verbundenen Investitionskosten.

Zu den Referenzen