Verkehrstelematik

Seite empfehlen: Facebook XING Twitter Google+ WhatsApp

Unser Team

des Bereiches Verkehrstelematik steht für Sie gern zur Verfügung:

Ihr direkter Kontakt des Bereiches Verkehrstelematik ist:

Jürgen Lange j.lange@vcdb.de

Moderne und vernetzte ÖPNV-Systeme benötigen heute mehr denn je effektive Verkehrstelematiksysteme zur Steuerung und Optimierung des Betriebsablaufes. Die VCDB verfügt über das technische und betriebliche Know-how sowie über langjährige Erfahrungen bei der Einführung von Kommunikations- und Betriebsleitsystemen in der Praxis.

 

Schwerpunkte

  • Rechnergesteuerte Betriebsleitsysteme (RBL/ITCS)
  • Digitale Kommunikationssysteme
  • Systeme zur Dynamischen Fahrgastinformation
  • Moderne Zugleit- und Zugsicherungssysteme

Referenzprojekte

Support für das Betriebsleit- und Fahrgastinformationssystem in Bergen (Norwegen)

  • Schwerpunkte:  Systeme zur Dynamischen Fahrgastinformation, Rechnergesteuerte Betriebsleitsysteme (RBL/ITCS)

Seit der Betriebsaufnahme von Bergens Stadtbahnsystem ist die Funktionalität des AVL und PIS eingeschränkt. Kommunikationsprobleme zwischen Fahrzeug und Zentrale führen zu fehlerhaften Anzeigen. Die VCDB berät und unterstützt den Betreiber Bybanen und die Hersteller Stadler (Fahrzeug) und Thales (AVL-Zentrale) bei der Analyse der Fehler und deren Behebung.

Errichtung eines modernen dynamischen Fahrgastinformationssystems in Niesky

  • Schwerpunkte:  Systeme zur Dynamischen Fahrgastinformation

Die VCDB wurde vom Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (VON) beauftragt, ein neues Fahrgastinformationssystem für die Übergangssstelle in Niesky zu errichten. Dabei sollten nicht nur die vorhandenen, veralteten Anzeigensysteme ersetzt werden, sondern auch dynamische Echtzeitinformationen aus dem neu eingeführten RegioRBL-System dargestellt werden.

Regionaltangente West in Frankfurt/Main

  • Schwerpunkte:  Moderne Zugleit- und Zugsicherungssysteme

Die Regionaltangente West im Großraum Frankfurt wird Gebiete des Hochtaunuskreises und des Main-Taunus-Kreises mit dem Gewerbegebiet in Frankfurt-Höchst und dem Flughafen verbinden. Die RTW wird aus bestehenden Eisenbahnstrecken (EBO) und neu entstehenden Stadtbahnstrecken (BOStrab) realisiert und soll bisher ungenutzte Potenziale im Öffentlichen Verkehr erschließen.

Zu den Referenzen