Seite empfehlen: Facebook XING Twitter Google+ LinkedIn

Aus dem Leben des Baubegleiters:

Ein Verkehrsbetrieb beschafft sich neue Straßenbahnen/Busse/Eisenbahnen.

Weil neue Fahrzeuge ein erhebliches Investment bedeuten, wird oft ein externes Unternehmen – z.B. die VCDB – damit beauftragt, den Bau der Fahrzeuge zu begleiten und in verschiedenen Fertigungsstufen umfangreiche Qualitätsprüfungen durchzuführen. Hier befinden wir uns immer in einem Spannungsfeld. Läuft es für alle Seiten gut, ist die Produktionsqualität hoch und wir waren wie eine Versicherung – wir wurden bezahlt, traten aber kaum in Erscheinung, liefen doch die meisten Prüfungen ohne nennenswerten Befund.

Manchmal aber ist es gut, diese Versicherung (uns) zu haben: https://www.lok-report.de/news/deutschland/aus-den-laendern/item/19530-nrw-produktionsmaengel-rheinbahn-stoppt-annahme-der-neuen-hf6-bahnen-von-bombardier-transportation.html

Unsere Spezialisten fanden bei den HF6-Fahrzeugen für die Rheinbahn Abweichungen von den konstruktiven Vorgaben. Noch wird untersucht, ob und wie sich diese eventuell in 30 Jahren Fahrzeuglebensdauer auswirken können. Unabhängig vom Ergebnis ist sich der Verkehrsbetrieb nun aber etwaiger Risiken bewusst und kann unerwartete Sanierungen im späteren Fahrzeugeinsatz vermeiden.