Seite empfehlen: Facebook XING Twitter Google+ LinkedIn

Förderantrag ITCS Südbrandenburg

Um für künftige Anforderungen des ÖPNV in ländlich geprägten Regionen unter dem Eindruck des Strukturwandels gewappnet zu sein, wollen die Verkehrsmanagement Elbe-Elster GmbH (VMEE) und die Verkehrsgesellschaft Oberspreewald-Lausitz mbH (VGOSL) in einem Verbundprojekt ihre Planungs-, Leit- und Fahrgeldmanagementsysteme modernisieren und in ein modernes ITCS überführen. Dieses ITCS (Intermodal Transport Control System) soll die Bereiche Fahr- und Dienstplanung, Fahrzeugdisposition, Betriebslenkung, Fahrgastauskunftssysteme, Fahrscheinverkauf und Fahrgeldmanagement als integrierte Plattform bereitstellen.

Durch die besonderen Herausforderungen des durch den Braunkohleausstieg bedingten Strukturwandels in der vergleichsweise dünn besiedelten Region sind insbesondere Funktionen zur Steuerung bedarfsorientierter Bedienformen im ÖPNV von Bedeutung. Auch eine Verbesserung der dynamischen Fahrgastinformation über stationäre und mobile Medien soll den ÖPNV für die Nutzer aufwerten und im Zuge des aufstrebenden Tourismus auch für Besucher aus den benachbarten Großstadtregionen leichter zugänglich machen.

Als erster Schritt zur Umsetzung wurde durch die VCDB ein Förderantrag auf Mittel aus der „Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten im kommunalen Umfeld“ des Bundesumweltministeriums erstellt. Dabei profitieren die Verbundpartner VMEE und VGOSL von der langjährigen Erfahrung der VCDB beim Fördermittelmanagement im Umfeld innovativer Verkehrssysteme.